Heilpflanzen News 28.10.2014

Brennesselsaft hilft gegen Hämorrhoiden!!!

Die so oft verteufelte Brennessel sollte eigentlich in keinem Kräutergarten fehlen, auch sollte ihr Saft in keiner Hauspotheke fehlen, das Kraut ist die genialste Heilpflanze überhaupt und wir treten sie mit Füssen. Ich habe jetzt eine kleine Ecke im Garten eingerichtet in der eine herrliche Brennessel zufrieden und glücklich vor sich inwachsen kann. Natürlich muss man ein bisschen aufpassen das sie sich nicht unkontrolliert ausbreitet. Mit ein bisschen guter Erde und Pflege sieht sie auch nicht so kahl und angefressen aus wie ihre Kolleginnen in freier Wildbahn, sondern entwickelt dicke, saftige, dunkelgrüne Blätter und wächst dicht und buschig, sie sieht einfach nur toll aus.

Nun aber zu ihrer Heilwirkung, ausserordentlich gut hilft ihr Saft – den man übrigens in jedem Reformhaus bekommt – gegen Hämorrhoiden, er stillt die Blutung und sorgt dafür das sie abschwellen. Natürlich kann die Brennessel nicht gegen ungesunde Ernährung und Bewegunsmangel alleine ankämpfen, man muss sie unterstützen denn dann bleibt die Wirkung auch erhalten und lässt nicht nach ein paar Tagen wieder nach. Übrigens ist Alkohol ein häufiger Auslöser für schmerzende und nässende Hämorrhoiden.

Die Brennessel ist auch ein hoch wirksames Mittel gegen Rheuma, das haben zahlreiche Studien bewiesen. Sie wirkt entzündunshemmend und harntreibend und hat vielerlei weitere gute Eigenschaften. Selbst die brennenden Blätter haben eine heilende Wirkung, es ist zwar nicht jedermanns Sache, aber es ist durchblutungsfördernd und kann sogar bei Rückenschmerzen und Verspannungen helfen. Also beim nächsten Mal nicht böse sein wenn man aus Versehen in eine Brennessel fasst, sondern sich freuen das es diese Heilpflanze überhaupt gibt die uns allen so gut tut.

Link veröffentlichen
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • MisterWong
Rating 3.00 out of 5

Ähnliche Artikel

  • Keine ähnlichen Artikel gefunden